Show Less
Restricted access

Verselbständigung bürgerlichrechtlicher Gesellschaften in Deutschland und Frankreich

Series:

Kai-Steffen Scholz

Der Grad der rechtlichen Verselbständigung der BGB-Gesamthandsgesellschaft zählt zu den umstrittensten Fragen des deutschen Privatrechts. Das französische Recht kennt anders als das deutsche Recht zwei bürgerlichrechtliche Gesellschaftsformen: die société civile und die société en participation. Vor diesem Hintergrund untersucht die Arbeit den Grad der Verselbständigung der bürgerlichrechtlichen Gesellschaften in Deutschland und Frankreich sowie die insofern tragenden Gesichtspunkte und unternimmt es, die hierbei gefundenen Ergebnisse für die Diskussion um die Rechtsfähigkeit der BGB-Gesellschaft fruchtbar zu machen.
Aus dem Inhalt: Darstellung des Rechts der bürgerlichrechtlichen Gesellschaften in Deutschland und Frankreich unter dem Gesichtspunkt ihrer Verselbständigung – Rechtsvergleichende Einordnung der hierbei gefundenen Ergebnisse.