Show Less
Restricted access

Die Fonds der Europäischen Union

Finanzinstrumente vor dem Hintergrund der Osterweiterung der Gemeinschaft

Jan Wiktor Tkaczynski and Guido Rossmann

Kein politisches Schlagwort hat in der momentanen Europapolitik solch hohe Wellen geschlagen wie das der Osterweiterung. Häufig geführte populistische Debatten lassen oft wenig Raum für Fakten und verhindern so die Schaffung eines objektiven Bildes dieser Problematik an sich. Mittels einer dimensionalen Analyse der EU-Fonds legen die Autoren nun die Basis für ein vertieftes Verständnis der Osterweiterung vor dem Hintergrund ihrer Finanzierbarkeit. Der Leser erfährt so einerseits alles Wissenswerte über diese gemeinschaftlichen Finanzinstrumente, einschließlich der finanziellen Volumina, deren Herkunft sowie des Aufbaus der Fonds und deren Rechtsgrundlagen. Andererseits wird verdeutlicht, daß nicht nur statistische Größen, sondern die Absorbtionsfähigkeit von gemeinschaftlichen Standards und ihre enge Verknüpfung mit finanziellen Verfahren der EU für die Beitrittskandidaten von Bedeutung sind.
Aus dem Inhalt: Transformationsprozeß in den Staaten Mittel- und Osteuropas – Die Europäische Union vor dem Beitritt der mittelosteuropäischen Staaten – Die Europäische Union und ihre Fonds – Die Rolle der Fonds bei der Osterweiterung.