Show Less
Restricted access

Zur Bedeutung intrapersonaler und beziehungsspezifischer Merkmale für die erlebte Ehequalität im mittleren Erwachsenenalter

Series:

Marina Schmitt

Obwohl die Untersuchung der Ehequalität und ihrer Bedingungen zu den klassischen Themen sozialwissenschaftlicher Forschung gehört, ist über den Normalfall stabiler, langjähriger Ehen, deren Ehequalität und die intrapersonalen und beziehungsspezifischen Merkmale wenig bekannt. Die Arbeit greift diese Forschungsdefizite auf und zeigt, dass -– bei einer etwas geringeren Ehequalität bei den Frauen im Vergleich zu den Männern -– von einer hohen Ehequalität im mittleren Erwachsenenalter ausgegangen werden kann. Während intrapersonale Merkmale kaum zur Erklärung der Ehequalität beitragen, sind Merkmale der beziehungsspezifischen Interaktion besonders bei Frauen von großer Bedeutung für die Ehequalität im mittleren Erwachsenenalter.
Aus dem Inhalt: Bedeutungswandel von Ehe und Partnerschaft – Geschlechtsspezifische Aspekte der Ehequalität im mittleren Erwachsenenalter – Intrapersonale und beziehungsspezifische Bedingungen der Ehequalität.