Show Less
Restricted access

Abbildung von Kreditderivaten im Jahresabschluß unter besonderer Berücksichtigung von Sicherungszusammenhängen

Series:

Matthias Forche

Die Vielfalt derivativer Finanzinstrumente ist insbesondere in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Lange Zeit wurden mit den verschiedenen Formen von Derivaten ausschließlich Preisrisiken gehandelt. Seit der Einführung der ersten Kreditderivate sind nun auch Adressenrisiken handel- und damit absicherbar. Die bilanzielle Abbildung wurde dabei bislang allenfalls in Anfängen diskutiert.
Der Autor stellt die geläufigsten Formen der Kreditderivate vor. Anschließend wird die Bilanzierung der Kreditderivate sowohl nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) als auch nach den International Accounting Standards (IAS) behandelt. Einen breiten Raum nimmt dabei die Berücksichtigung von Sicherungszusammenhängen ein.
Aus dem Inhalt: Formen der Kreditderivate – Einschlägige Grundlagen des HGB – Ableitung von Kreditderivaten und Bildung von Bewertungseinheiten – Darstellung der Bilanzierung nach IAS.