Show Less
Restricted access

Entscheidungsprozesse im Gesundheitssektor

Der Beitrag der Theorie der politischen Ökonomie

Series:

Ansgar Gerhardus

Wie werden Entscheidungen im Bereich der Gesundheitspolitik getroffen? Diese Frage weckt zunehmend das Interesse der Politikwissenschaftler. Zur Interpretation ihrer Beobachtungen greifen sie meist auf die aus dem ‘Rational Choice’-Ansatz entwickelte Theorie der politischen Ökonomie zurück, die den Gesundheitsbereich als Schauplatz einander widerstrebender Partikularinteressen darstellt. Der Autor untersucht, inwieweit dieser Ansatz tatsächlich geeignet ist, die Interessen, Strategien und Verhalten der an einer Entscheidungsfindung beteiligten Akteure, der sogenannten «Stakeholder», zu prognostizieren. Als Fallbeispiel dienen die aktuellen Bestrebungen zur Dezentralisierung im pakistanischen Gesundheitswesen.
Aus dem Inhalt: Theorien zu Entscheidungsprozessen – Dezentralisierung als Teil von Reformprozessen im Gesundheitssektor – Der Stakeholder-Ansatz als operationales Modell der Theorie der politischen Ökonomie – Die Dezentralisierung des Gesundheitssektors im Punjab, Pakistan. Akteure - Interessen - Strategien.