Show Less
Restricted access

Veränderung der innerbetrieblichen Kommunikation bei der Einführung alternierender Telearbeit

Zwei Felduntersuchungen in der Großindustrie

Series:

Jürgen Weisheit

In vielen Unternehmen kommt Telearbeit durch neue digitale Technologien zur Anwendung. Durch die räumliche und zeitliche Flexibilisierung, die Telearbeit mit sich bringt, sind Veränderungen bei formellen und informellen Kommunikationsabläufen kaum auszuschließen. Die vorliegende Arbeit war als eine Begleituntersuchung zum Pilotprojekt «Alternierende Telearbeit» bei zwei Industrieunternehmen konzipiert.
Ziel der Arbeit war die Analyse von betriebsinternen formellen und informellen Kommunikationsabläufen bei alternierender Telearbeit. Veränderungen, die sich am Ende des Pilotprojektes im Vergleich zur Anfangssituation zeigten, sollen aufgedeckt und entstandene Probleme identifiziert werden. Förderliche und hinderliche Einflußfaktoren wurden dabei ermittelt und entsprechende Gestaltungsempfehlungen abgeleitet.
Aus dem Inhalt: Beschreibung eines theoretisch-pragmatischen Bezugsrahmen zur Analyse von Kommunikationsabläufen und -verhalten – Untersuchungsdesign des Pilotprojektes «alternierende Telearbeit» – Darstellung der Ergebnisse des Pilotprojektes in zwei Unternehmen – Ableitung von Gestaltungsempfehlungen.