Show Less
Restricted access

Die besondere Anfechtung in der Insolvenz

Series:

Axel von Wiedersperg

Das Anfechtungsrecht in der Insolvenz hat die Aufgabe, den Bestand des den Gläubigern haftenden Vermögens wieder herzustellen, indem Vermögensverschiebungen rückgängig gemacht werden, die vor der Verfahrenseröffnung zum Nachteil der Gläubiger vorgenommen wurden.
Gegenstand dieser Arbeit ist eine vollständige Darstellung der Regelungen zur besonderen Anfechtung in der Insolvenz. Dies geschieht vor dem Hintergrund der besonderen Konkursanfechtung sowie der Ziele der Insolvenzrechtsreform. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei einerseits auf die Darstellung und Lösung von Problemen der Rechtsanwendung, andererseits auf die Herausarbeitung der besonderen Systematik des Regelungswerkes gelegt.
Aus dem Inhalt: Einordnung der besonderen Insolvenzanfechtung – Allgemeine Voraussetzung der Insolvenzanfechtung – Anfechtung von Deckungshandlungen – Anfechtung unmittelbar nachteiliger Rechtshandlungen.