Show Less
Restricted access

Die Ökonomik der Produktion populärer Musik

Eine institutionenökonomische Analyse der vertraglichen Beziehungen von Musikgruppen, Musikproduzenten und Tonträgerunternehmen

Series:

Michael Göke

Die Arbeit untersucht die Probleme komplexer Transaktionsbeziehungen zwischen Musikgruppen und Musikproduzenten und zwischen Musikgruppen und Tonträgerunternehmen. Auf der Grundlage einer institutionenökonomischen Methodik wird analysiert, wie bei solchen Interaktionen Unsicherheits- und Opportunismusproblemen begegnet werden kann. Es zeigen sich eine Vielzahl ökonomischer Institutionen, die diese Probleme minimieren und so zur Effizienz der Musikproduktions- und Musikverwertungsverträge beitragen.
Aus dem Inhalt: Grundlagen der Analyse populärer Musik – Vertragliche Analyse der Produktion populärer Musik – Institutionenökonomische Grundlagen der Analyse – Verträge zwischen Band und Produzent – Verträge zwischen Band und Tonträgerunternehmen – Fazit und Ausblick.