Show Less
Restricted access

Revision der Empfindsamkeit

Samuel Richardsons Fortschreibungen von "Pamela</I> (1739-1761)

Series:

Svenja Weidinger

Insgesamt 22 Jahre (1739-1761) überarbeitet Samuel Richardson Pamela (1739/40), den ersten Roman der Empfindsamkeit. Dabei behält er stets Ton und Ästhetik der Progression der Epoche im Blick und markiert deshalb nicht nur ihren Beginn, sondern schreibt ihre Entwicklung in den Revisionen literaturhistorisch mit. Der Gang der Überarbeitungen präsentiert sich damit als kultureller und interdisziplinärer Reifeprozeß des Autors, der die literarische, kulturhistorische und gesellschaftliche Entwicklung der Ideologie seiner Zeit in sein Werk transponiert.
Aus dem Inhalt: Einleitung: Ziel und Methode – Die Empfindsamkeit im 18. Jh. – Motivation und Hintergründe für Richardson – Textoberfläche als Basis – Facetten des Erzählens – Dekonstruktion der Empfindsamkeit – Utopie – Text-Körper – Resümee.