Show Less
Restricted access

Rechtliche Auswirkungen der Due Diligence bei Unternehmensakquisitionen

Series:

Kathrin Knöfler

Die Due Diligence hat in den letzten Jahren insbesondere aufgrund der steigenden Anzahl der Unternehmensakquisitionen eine enorme Bedeutung erlangt und ist inzwischen fast zu einer eigenständigen Disziplin der Tätigkeit von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Unternehmensberatungen und auch Rechtsanwälten geworden. Nicht geklärt sind jedoch die rechtlichen Auswirkungen der Due Diligence. Diese werden mit der vorliegenden Arbeit umfassend untersucht.
Gegenstand dieser Untersuchung sind die Auswirkungen der Due Diligence auf die Gewährleistungsrechte des Käufers eines Unternehmens, die Möglichkeit der Inanspruchnahme des potentiellen Käufers bei mißbräuchlicher Verwendung der durch die Due Diligence erlangten Informationen und die diesbezügliche Anwendbarkeit bei internationalen Unternehmenskäufen. Darüber hinaus wird erörtert, welche Ansprüche gegen jene Dritte bestehen, die die Due Diligence durchgeführt haben, und inwieweit Ansprüche gegen das Management des Verkäuferunternehmens unter dem Gesichtspunkt der pflichtwidrigen Zulassung der Due Diligence geltend gemacht werden können.
Aus dem Inhalt: Folgen und rechtliche Probleme der Due Diligence bei stattgefundenem Unternehmenskauf – Ansprüche der ehemaligen Veräußererseite im Falle des Scheiterns des Unternehmenskaufs bei Mißbrauch der durch die Due Diligence erlangten Unternehmensinterna – Anwendbarkeit der Regelungen beim internationalen Unternehmenskauf – Haftung externer Berater – Haftung der Manager im Falle der unberechtigten Bewilligung einer Due Diligence – Ergebnisse.