Show Less
Restricted access

Austria oder Australia?

Österreich vor der Wahl zwischen eigenständiger Neutralitätspolitik und außenpolitischer Abhängigkeit

Series:

Martin Wöber

Unzählige Publikationen gibt es bereits zur Neuinterpretation der Neutralität Österreichs. Viele sprachen sich dabei für oder gegen sie aus. Doch kein Buch wußte bisher so richtig zu beschreiben, wohin sich die österreichische Außen- und Sicherheitspolitik exakt hinbewegen sollte. Martin Wöber hingegen spricht sich nicht nur für die Notwendigkeit der Beibehaltung der Neutralität aus, sondern hat auch daran gearbeitet, künftige Aufgaben dauernd Neutraler in Richtung Vermittlung zwischen Nord- und Südhemisphäre genau zu definieren. Aufgabenfelder, die zudem nicht nur theoretischen Wert haben, sondern durchaus auch Realitätsbezug, vorgezeigt etwa durch Politiker wie Bruno Kreisky oder Willy Brandt. Politik, die man eigentlich nur umsetzen müßte, vorausgesetzt, daß man es wollte.
Aus dem Inhalt: Österreich und die «wirtschaftliche Neutralität» – Einschränkung der «wirtschaftlichen Neutralität» nach dem EU-Beitritt – Brauchbarkeit der «wirtschaftlichen Neutralität» im Rahmen der neuen (Nord-Süd-Konflikt-) Aufgabenfelder – Friedenspolitische Möglichkeiten Österreichs trotz fortschreitender Integration.