Show Less
Restricted access

Kapitalmarktorientierte Unternehmensbewertung

Konzeption, finanzwirtschaftliche Bewertungsprämissen und Anwendungsbeispiel

Series:

Frank Richter

In der Arbeit wird gezeigt, welche Bewertungsprobleme bei kapitalmarktbezogenen Unternehmenstransaktionen wie zum Beispiel Erstemission, Übernahmeangebot oder Grenzpreisbestimmung für Geschäftsbereiche bestehen und wie diese gelöst werden können. Unter der Prämisse arbitragefreier Kapitalmärkte wird ein leistungsfähiger Bewertungsansatz vorgestellt, der institutionelle Normen und Handlungsoptionen der Kapitalgeber und Manager berücksichtigt. Auf praxisrelevante Detailprobleme wie etwa die Berücksichtigung der Einkommensteuer wird ebenfalls eingegangen. Anhand einer realen Fallstudie wird die Anwendung des Ansatzes demonstriert.
Aus dem Inhalt: Bewertungsprobleme mit Kapitalmarktbezug – Prognosemodelle für Zahlungen und Alternativrenditen – Risikoneutrale Bewertung – Finanzierung und Ausschüttung – Liquidationsoption.