Show Less
Restricted access

Die Prinzipien der Abstraktion, Kausalität und Trennung, insbesondere bei Verfügungen

Series:

Jörg Maurer

Dieses Buch beschäftigt sich mit Dogmatik und Rechtstechnik. Der Autor behandelt die Prinzipien der Trennung, Abstraktion und Kausalität und zeigt Beispiele auf, bei denen die Rechtsprechung – häufig unerkannt – diese Grundprinzipien durchbricht und dadurch zu jedenfalls sehr zweifelhaften Ergebnissen kommt. Die Arbeit belegt, daß im geltenden Recht nicht alle Verfügungen abstrakt sind. So ist beispielsweise die Aufrechnung eine kausale Verfügung über die Forderung, mit der aufgerechnet wird. Dieses Verständnis löst auf einfache Weise alle unterschiedlichen Fallgestaltungen bei dem viel diskutierten Problem der Prozeßaufrechnung. Die Arbeit zeigt auch, daß im Urhebervertragsrecht Verfügungen in aller Regel kausal und nicht abstrakt ausgestaltet sind.
Aus dem Inhalt: Funktion der Dogmatik – Das Abstraktions- und Kausalprinzip – Das Trennungsprinzip und seine Durchbrechungen, insbesondere bei Formvorschriften – Kausale Verfügungen, insbesondere in Urhebervertragsrecht und bei der Aufrechnung (Prozessaufrechnung).