Show Less
Restricted access

Der Verwendungsersatzanspruch des unrechtmäßigen Besitzers im deutschen und koreanischen Eigentümer-Besitzer-Verhältnis

Eine rechtsvergleichende Untersuchung des deutschen und koreanischen Zivilrechts

Series:

Joon-Hyun Lee

Das Ziel der Arbeit ist es, den Verwendungsersatzanspruch des unrechtmäßigen Besitzers im deutschen und koreanischen Eigentümer-Besitzer-Verhältnis unbefangen systematisch darzustellen und diese Regelungen zweckgemäß ins BGB und KBGB einzuordnen. Hinsichtlich der Voraussetzungen bzw. des Umfangs des Verwendungsersatzes zwischen dem unrechtmäßigen Besitzer und dem Eigentümer trifft das BGB eine nach der Art der Verwendungen und dem Grad der Schutzwürdigkeit des Besitzers abgestufte Normierung, während das KBGB Verwendungsersatzansprüche des unrechtmäßigen Besitzers nur nach der Art der Verwendungen abstuft. In der Arbeit werden die wichtigen Probleme des deutschen Rechts bezüglich des Verwendungsersatzanspruchs im Bereich des Eigentümer-Besitzer-Verhältnisses mit seinen Lösungsansätzen aufgezeigt und mit den entsprechenden Lösungsversuchen des koreanischen Rechts verglichen.
Aus dem Inhalt: Die Rechtsnatur der §§ 994 ff. BGB und des § 203 KBGB – Der Normzweck der §§ 994 ff. BGB und des § 203 KBGB – Anwendungsbereich der §§ 994 ff. BGB und des § 203 KBGB – Der Verwendungsersatzanspruch im EBV und die GoA – Der Verwendungsersatzanspruch im EBV und das Bereicherungsrecht – Der Verwendungsbegriff – Das Dreipersonenverhältnis.