Show Less
Restricted access

«Lavadora, cafetera, sacacorchos» – Spanische Gerätebezeichnungen in Technik, Werbung und Alltag

Dargestellt am Beispiel der Haushaltsgerätebranche

Series:

Rachel Herwartz

Durch den immer größer werdenden Einsatz moderner Technik im Haushalt, aber auch durch die Wettbewerbssituation der Unternehmen müssen ständig neue Gerätebenennungen geschaffen werden. Diese Gattungsbezeichnungen entstehen in der Regel im Bereich der Fachsprache und gehen – zum Teil auch über die Werbesprache – in den alltäglichen Wortschatz ein. Anhand einer Analyse von 1022 Bezeichnungen für Haushaltsgeräte und technische Bauteile in Gebrauchsanweisungen und Werbekatalogen werden die produktiven Wortbildungsverfahren und -mittel dargestellt, die zur Bildung spanischer Gerätebezeichnungen dienen. Die Studie leistet nicht nur einen Beitrag zur spanischen Fachsprachen- und Wortbildungsforschung, sondern dient auch der Lexikographie. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Darstellung dieser Gerätebezeichnungen in verschiedenen fach- und gemeinsprachlichen Wörterbüchern sowie einer Enzyklopädie.
Aus dem Inhalt: Firmennamen, Markennamen und Produktbezeichnungen – Fachsprachen, Werbesprache und Gemeinsprache – Gerätebezeichnungen im Korpus und in der Lexikographie – Gerätebezeichnungen als Wortbildungsprodukte: Forschungsrichtungen – Analyse der Wortgebildetheit spanischer Gerätebezeichnungen: Produktive – Wortbildungsverfahren und Wortbildungsmittel.