Show Less
Restricted access

«Am wilden Zeitenpaß»

Motive und Themen im Werk des deutsch-jüdischen Dichters Ernst Lissauer

Series:

Rainer Brändle

Der deutsch-jüdische Lyriker und Dramatiker Ernst Lissauer (1882-1937) ist durch seinen «Haßgesang gegen England» zu tragischer Berühmtheit gelangt. Dieses zu Beginn des Ersten Weltkrieges verfasste Kriegsgedicht hat die zeitgenössische ebenso wie die heutige Wahrnehmung seines übrigen Werkes ungerechtfertigt eingeschränkt. Diesem Mangel begegnet die vorliegende Studie. Sie stellt das vielfältige Werk Lissauers anhand ausgewählter motivischer und thematischer Schwerpunkte dar. Dabei zeigt sich in den literarischen Motiven der Gewalt und der schöpferischen Tätigkeit, in der Thematisierung Assimilation und Religiosität sowie in biblischen Stoffen eine konkrete Form deutsch-jüdischer Dichtung und Programmatik. In seinem letzten Gedichtband schließlich findet man Lissauers Klage über den Verlust des ‘deutsch-jüdischen Volkes’ gestaltet.
Aus dem Inhalt: Ernst Lissauers «Haßgesang gegen England» – Sein programmatischer Beitrag zur Kunstwartdebatte – Ausgewählte Motive und Themen seines Werks: Gewalt, schöpferische Tätigkeit, Assimilation und Religiosität – Seine biblischen Dramen – Sein letzter Gedichtband «Zeitenwende».