Show Less
Restricted access

Aktiver und nachhaltiger Naturschutz – gemeinsame Aufgabe von Schulen einer Region

Das Umweltbildungsprojekt "Renaturierung des Noller Bach-Tals</I>- Theorie – Praxis – Evaluation

Series:

Christian Salzmann, Josef Gebbe, Friedrich Gregorius and Stefan Wenzel

Das Umweltbildungsprojekt «Renaturierung des Noller Bach-Tals» diente dem Versuch, den bei Kindern und Jugendlichen angesichts der Zerstörung von Natur und Umwelt verbreiteten Ohnmachtsgefühlen durch die verantwortliche Einbindung in ein konkretes Renaturierungsprojekt zu begegnen. Die naturnahe Umgestaltung eines 14 ha großen ufernahen Bachareals gab den SchülerInnen der 16 beteiligten Schulen Gelegenheit, umweltrelevante kognitive, emotionale, soziale und praktische Kompetenzen, letztlich also Gestaltungskompetenz, aufzubauen, mit dem Ziel, sie für Umwelt- und Naturschutzfragen zu sensibilisieren. Dadurch sollte ihre Bereitschaft geweckt werden, für die Gestaltung und Erhaltung der eigenen regionalen Umwelt Verantwortung zu übernehmen und daraus ein Verständnis für globale Zusammenhänge zu entwickeln. Das Buch gibt einen Einblick in das Konzept des Regionalen Lernens als theoretischer Grundlage des Projekts, beschreibt dessen Ziele, Strukturen sowie realen Verlauf, befaßt sich mit Formen, Methoden und Ergebnissen der Projektevaluation und zieht Konsequenzen für künftige Formen einer Umweltbildung, die am Gedanken des handlungsbezogenen partizipativen Lernens in Ernstsituationen und einer nachhaltigen Entwicklung orientiert ist.
Aus dem Inhalt: Das Konzept des Regionalen Lernens – Aufgaben und Ziele, Strukturen, Organisation und Methoden des Projekts – Das Projektgeschehen in Wort und Bild – Formen, Methoden und Ergebnisse der Projektevaluation – Auswertung und kritische Würdigung der Projektergebnisse – Konsequenzen für künftige Formen einer Umweltbildung, die am Gedanken des handlungsbezogenen partizipativen Lernens in Ernstsituationen und einer nachhaltigen Entwicklung orientiert ist.