Show Less
Restricted access

Strukturwandel im Einzelhandel: Herausforderung für die Raumordnungspolitik

Herausforderung für die Raumordnungspolitik

Series:

Stefan Linz

Der Strukturwandel im Einzelhandel schreitet fort: Die Ansprüche der Konsumenten nehmen zu und gleichzeitig spielt der Preis für den Einkauf eine immer wichtigere Rolle. Der Wettbewerb zwischen den Einzelhandelsunternehmen verschärft sich weiter. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Expansion filialisierter Großunternehmen müssen sich kleine und mittlere Einzelhandelsunternehmen entschieden auf die Bedingungen eigener Teilmärkte konzentrieren. Die Umsetzung dieser Strategie stellt allerdings hohe Ansprüche an die unternehmerische Fähigkeit des Einzelhändlers. Ein wesentliches Anliegen dieser Arbeit besteht darin, Wege der Raumordnungspolitik aufzuzeigen, die diese Differenzierungsstrategie unterstützen. Hierfür wird eine Szenarioanalyse durchgeführt, bei der die Folgen einer schrittweise und planvoll durchgeführten Liberalisierungsstrategie im Bereich der Einzelhandelsansiedlung untersucht werden.
Aus dem Inhalt: Wettbewerb der Betriebsformen des Einzelhandels – Entwicklung der Betriebsformen des Einzelhandels – Trends im Nachfrageverhalten – Wettbewerb der Einzelhandels-Systemtypen – Umsatzverteilung zwischen Herstellern und Einzelhändlern – Umsatzverteilung zwischen Filialsystemen und mittelständischen Einzelhandelsunternehmen – Raumordnungspolitische Implikationen des Strukturwandels im Einzelhandel – Standortstrukturen in Rheinland-Pfalz – Standortdynamik – Vorgaben der Landesplanung zur An- siedlung von Einzelhandelsunternehmen: Kritische Würdigung – Spezifische Kritik am Konzept der zentralen Orte – Analyse möglicher Folgen einer Liberalisierung der Ansiedlung von Einzelhandelsunternehmen – Handlungsfelder der Kommunen im Rahmen einer Liberalisierungsstrategie.