Show Less
Restricted access

Auswirkungen neuer Technologien auf die Tarifautonomie

Funktionsfähigkeit und Legitimität qualitativer Tarifpolitik anhand der Rationalisierungsentwicklungen im industriellen Produktionsbereich

Series:

Charis A Chaldoupis

Die Untersuchung knüpft an frühere tarifpolitische Bemühungen um eine präventive Absicherung der Arbeitnehmerinteressen vor den Rationalisierungsfolgen neuer Technologien an. Anhand dieser Entwicklung setzt sie sich mit den faktischen und rechtlichen Schranken der Tarifautonomie auseinander. Hauptanliegen des Verfassers ist die Klärung tarifrechtlicher Grundfragen. Seine juristische Argumentation basiert auf sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Erkenntnissen zur Realsituation. Er plädiert für eine extensive Interpretation des Art. 9 Abs. 3 GG und tritt entschieden gegen das individualistisch geprägte Funktionsverständnis des Tarifvertrages ein. Seine Lösungsansätze zeigen, dass der Tarifvertrag die dogmatischen Fundamente aufweist, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.
Aus dem Inhalt: Präventiver Rationalisierungsschutz durch Tarifvertrag – Regelbarkeit nach dem TVG – Staatliche Gesetzgebung und Tarifautonomie – Kernbereichsgarantie des Art. 9 Abs. 3 GG und neue Technologien – Bindung des Tarifvertrages an die Arbeitgebergrundrechte – Solidarität als Regulativ konkurrierender Arbeitnehmergrundrechte – Tarifautonomie und neuere – Rationalisierungsentwicklung.