Show Less
Restricted access

Die Determinanten des Investitionsklimas im Neuen Südafrika und ihre Auswirkungen auf ausländische Direktinvestitionen

Series:

Fee Holz-Kemmler

Ziel der Arbeit ist die Analyse der Entwicklung des Investitionsklimas in Südafrika seit dem Ende des Apartheidssystems und den ersten freien demokratischen Wahlen im Jahr 1994. Hierbei wird das Investitionsklima im allgemeinen sowie für ausländische Direktinvestoren im speziellen anhand verschiedener Determinanten und Entscheidungsfaktoren detailliert untersucht. Da in Südafrika neben vielen attraktiven auch diverse problematische Bedingungen für Direktinvestoren existieren, werden die Divergenzen besonders herausgearbeitet. Daraus werden Standortvorteile und -nachteile sowie Chancen und Risiken abgeleitet. Die Frage ist, ob und aus welchen Gründen ein wirtschaftliches Engagement für ausländische Direktinvestoren erfolgversprechend ist.
Aus dem Inhalt: Historische Grundlagen – Wirtschaftsgeographie und -struktur – Politische Rahmenbedingungen – Parteien – Wirtschaftspolitik und volkswirtschaftliche Größen – Unternehmensrechtsformen – Finanzsektor – Kredit- und Devisenkontrollen – Steuersystem – Arbeitsmarkt – Bildungswesen – Gewerkschaften – Arbeitsrecht – Kriminalität – Aids.