Show Less
Restricted access

Arbeitsmarktpolitik bei marktkonformer Arbeitsvermittlung

Ein Reformvorschlag aus konstitutionenökonomischer Perspektive

Series:

Michael Heidinger

Die Reform des Sozialstaates wird durch Denk- und Handlungsblockaden behindert. Abhilfe verspricht eine auf das Konsensparadigma setzende Politikberatung. Das hier entwickelte Modell einer Arbeitsmarktpolitik bei marktkonformer Arbeitsvermittlung darf als pareto-superiorer Reformvorschlag die größtmögliche Befürwortung erwarten. Ausgangspunkt der Analyse ist die staatliche Arbeitsvermittlung, der das Konzept einer marktkonformen Arbeitsvermittlung entgegengesetzt wird. Es wird verknüpft mit einem Vorschlag zur Modifizierung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente. Hieraus abgeleitet wird das integrative Modell des «Arbeitslosentenders», der die Umsetzung ehrgeiziger sozialpolitischer Ziele mit der Forderung nach marktwirtschaftlicher Effizienz verbindet.
Aus dem Inhalt: Der konstitutionenökonomische Ansatz der Politikberatung – Ökonomik der Arbeitsvermittlung – Arbeitsmarktpolitik bei privater Arbeitsvermittlung.