Show Less
Restricted access

Literaturunterricht und literarisches Verstehen bei Berufsschülern

«Ich lese was, was du nicht liest...!»

Series:

Siegfried Hummelsberger

Im Deutschunterricht an beruflichen Schulen gilt dem Literaturunterricht traditionell nur wenig Aufmerksamkeit. Auch von Seiten der Deutschdidaktik besteht in dieser Hinsicht nach wie vor Forschungsbedarf. Diese Arbeit referiert den Forschungsstand und widmet sich der bildungstheoretischen Begründung des Umgangs mit Literatur an Berufsschulen. Auf Basis didaktischer, pädagogischer und literaturwissenschaftlicher Theorien werden im empirischen Teil die Bedingungsfelder für das literarische Verstehen bei Berufsschülern erfasst, statistisch ausgewertet und interpretiert. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für didaktisch-methodische Vorschläge zu einer Verbesserung des Literaturunterrichts insbesondere an den berufsbegleitenden Schulen.
Aus dem Inhalt: Bestandsaufnahme zum Deutschunterricht an beruflichen Schulen – Rezeptionsorientierte Literaturtheorien und didaktische Implikationen – Entwicklung literarischer Rezeptionsfähigkeit – Empirische Untersuchung, Hypothesenbildung und Auswertung in Bezug auf das literarische Verständnis bei Berufsschülern – Didaktisch-methodische Folgerungen.