Show Less
Restricted access

Die Rückwirkung im Umwandlungssteuergesetz

Series:

Georg Renner

Die Rückwirkung im Umwandlungssteuerrecht ist eine der wenigen gesetzlich kodifizierten Ausnahmen vom sonst im Steuerrecht geltenden Rückwirkungsverbot. Ziel der Arbeit ist es, die rechtlichen Folgen der Rückwirkung im Steuerrecht unter Berücksichtigung des handelsrechtlichen Umwandlungsrechts und Gesellschaftsrechts mitsamt dem Bilanzrecht darzustellen und zu analysieren. Die Abhandlung befasst sich mit der Rückwirkung im Allgemeinen und der Bestimmung des Rückwirkungszeitraums. Untersucht werden die Folgen der Rückwirkung auf einzelne Steuerarten und auf Vorgänge der Gesellschafts- und Gesellschafterebene. Einen besonderen Schwerpunkt nimmt die Darstellung der Auswirkungen der Rückbeziehungen von Umwandlungsvorgängen auf die Gesellschafter-Fremdfinanzierung und in Organschaftsfällen ein.
Aus dem Inhalt: Rückwirkung im Allgemeinen – Rückbeziehungszeitraum – Rückwirkung in Verschmelzungs-, Spaltungs- und Einbringungsfällen – Auswirkung der Rückbeziehung von Umwandlungsvorgängen auf die Gesellschafter-Fremdfinanzierung und in Organschaftsfällen.