Show Less
Restricted access

Wiederholte Ansprache an Baron Wolzogen- Iteratus ad Baronem Wolzogenium sermo

Mit einem Kommentar und einer Einführung in die antisozinianische Kontroverse des Comenius

Series:

Erwin Schadel

In einem Schreiben, das 1659 an Baron Wolzogen gerichtet wurde, stellt Comenius in detaillierter Weise dar, wie er zeitlebens den Anfechtungen der die Trinität kritisierenden Sozinianer ausgesetzt war. Das Schreiben wird hier im lateinischen Original, zusammen mit deutscher Übersetzung und Kommentar veröffentlicht. Hinzu kommt noch eine umfangreiche historisch und systematisch informierende Einführung in acht weitere Schriften, die der in Amsterdam exilierte Bischof der Böhmischen Brüder 1659-62 gegen die Trinitätskritiker seiner Zeit herausgab. Die hier vorgestellte Studie versucht, ideengeschichtliche Zusammenhänge zu beleuchten, welche von derzeitigen Philosophie- und Theologiehistorikern fast gänzlich «verdrängt» wurden. Deren unverminderte Aktualität begründet sich u.a. darin, dass sie im onto-trinitarischen Horizont und in universal konzipierter Logos-Christologie in der Lage sind, die frühneuzeitliche Spaltung zwischen Glauben und Wissen zu überwinden und wirkmächtige Impulse für eine ontisch konsistente Postmoderne – für eine friedvoll globalisierte Völkergemeinschaft – darzubieten.
Aus dem Inhalt: Einführung in die antisozinianische Kontroverse des Comenius – Zur Vorgeschichte der antisozinianischen Schriften – Einzelne Erläuterungen zu De Christianorum uno Deo, De quaestione, De irenico irenicorum, Oculus fidei, De iterato sociniano irenico, Socinismi speculum, Admonitio tertia, A dextris et sinistris – Ontologie (Ontotheologie) – Sozinianer - Unitarier - Antitrinitarier – Aufklärung der Aufklärungsphilosophie – Pansophie – Logos-Christologie – Trinitätslehre.