Show Less
Restricted access

Der Vertragsschluss mit einem englischen Versicherer via Internet

Series:

Nikolas Streuf

Aktuelle Studien belegen das besondere wirtschaftliche Potenzial des Internet-Verbtriebs von Versicherungsprodukten insbesondere im bilateralen Wirtschaftsverkehr zwischen Deutschland und England. Die Untersuchung widmet sich dem zeitgemäßen Thema daher mit der Frage nach den rechtlichen Grenzen und Möglichkeiten eines vollständig elektronischen Vertragsschlusses zwischen deutschen Verbrauchern und englischen Versicherern via Internet. Dabei werden sowohl versicherungsvertrags- als auch aufsichtsrechtliche Problemstellungen des deutschen und englischen Rechts sowie europarechtliche und internationalprivatrechtliche Anforderungen behandelt.
Aus dem Inhalt: Schranken des elektronischen Versicherungsvertriebs – Das englische Lebensversicherungsvertragsrecht und der Schutz des Verbrauchers im Lichte europäischer Richtlinien – Die aufsichtsrechtliche Zuständigkeit für grenzüberschreitend elektronisch vertriebene Versicherungsprodukte.