Show Less
Restricted access

Wirtschaftsräumliche Dezentralisierungstendenzen und ihre Ursachen

Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der wirtschaftlichen Entwicklung ländlicher Räume in der Bundesrepublik Deutschland

Series:

Ralf Stahl

Als bestimmend für die Wirtschaft ländlicher Regionen gelten traditionell die Landwirtschaft sowie kleinere Handwerks- und Industriebetriebe. Aufgrund des agrarstrukturellen Wandels sowie der Tertiärisierung und der Globalisierung wirtschaftlicher Tätigkeiten werden vielfach ökonomische Anpassungsprobleme in ländlichen Räumen angenommen. Solchen Befürchtungen steht jedoch eine vergleichsweise günstige Entwicklung der ländlichen Regionen bei den Beschäftigungs- und Arbeitslosenzahlen gegenüber. In dieser Arbeit werden die Wirtschaftsentwicklung und ihre Einflussfaktoren in den westdeutschen ländlichen Räumen seit dem Beginn der achtziger Jahre untersucht, und es wird der Frage nachgegangen, ob negative wirtschaftliche Entwicklungstendenzen für diesen Regionstyp zu erwarten sind.
Aus dem Inhalt: Einleitung – Wirtschaftliche Entwicklung in den Regionen Deutschlands. Bestandsaufnahme anhand statistischer Daten auf Kreisebene – Die ökonomische Raumstruktur in einer hochentwickelten Volkswirtschaft – Empirische Überprüfung der theoretisch abgeleiteten räumlichen Wirtschaftsstrukturen und Standortfaktoren in ländlichen Räumen – Darstellung der wirtschaftlichen Entwicklung in ländlichen Räumen anhand einer Fallstudie – Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse.