Show Less
Restricted access

Die Insolvenzverschleppung durch das Geschäftsführungsorgan der kleinen Kapitalgesellschaft im deutschen, französischen und englischen Recht

Eine rechtsvergleichende Untersuchung zur Entwicklung eines europäischen Lösungsansatzes

Series:

Christina Pernice

Die Untersuchung stellt die Regelungen des deutschen Rechts zur Bekämpfung der Insolvenzverschleppung durch das Geschäftsführungsorgan der kleinen Kapitalgesellschaft dem Reglement im französischen und englischen Recht gegenüber. Dabei wird nicht nur die zivilrechtliche Insolvenzverschleppungshaftung untersucht, sondern auch das strafrechtliche Sanktionssystem und das insbesondere im französischen und englischen Recht bedeutsame ordnungsrechtliche Instrumentarium. Aus dem Vergleich der unterschiedlichen Lösungsansätze wird mit Blick auf die europäische Dimension des Problems der Insolvenzverschleppung ein Vorschlag für eine einheitliche Regelung unter Einbeziehung zivilrechtlicher, strafrechtlicher und präventiver Maßnahmen entwickelt.
Aus dem Inhalt: Insolvenzverschleppung durch GmbH-Geschäftsführer – Insolvenzreife der kleinen Kapitalgesellschaft – Prävention – Zivilrechtliche Insolvenzverschleppungshaftung – Strafrechtliche Sanktionen.