Show Less
Restricted access

Die gesundheitsökonomische Analyse medizinischer Maßnahmen

Anwendung auf die Prophylaxe opportunistischer Infektionen bei HIV/AIDS

Series:

Thomas Hoffmann

Rationierung im Gesundheitswesen sollte durch effiziente Verwendung der bereitgestellten finanziellen Mittel verhindert werden. Voraussetzung dafür ist eine Bewertung alternativer medizinischer Handlungsoptionen nicht nur im Hinblick auf die medizinische Wirksamkeit, sondern ebenso unter Berücksichtigung der anfallenden Kosten. Diese Arbeit zeigt, wie solch ein gesundheitsökonomisches Bewertungsinstrumentarium gestaltet werden kann. Dabei wird neben der optimalen Verwendung eines gegebenen Budgets auch die Frage diskutiert, welche Ressourcen für das Gesundheitswesen insgesamt bereitgestellt werden sollten. Diese Arbeit beinhaltet ein Anwendungsbeispiel aus der Therapie von HIV-Patienten. Der Krankheitsverlauf bei alternativen Behandlungen wird mittels eines Markov-Modells simuliert.
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlagen der Kosten-Nutzen-Analyse – Die Bewertung von Gesundheitseffekten in Kosten-Nutzen-Analysen und Kosten-Nutzwert-Analysen – Eine ökonomische Evaluation der HIV-Therapie.