Show Less
Restricted access

Präfaschistische Weltanschauung im Werk Max Halbes

Series:

Andreas L. Günter

Rasse- und Führergedanke, die Idee der Volksgesundheit, Blut-und-Boden- sowie Heimatkult bilden im Werk Max Halbes (1865-1944) ein komplexes Geflecht und machen eine Mentalität deutlich, die als Wegbereiter der nationalsozialistischen Ideologie verstanden werden kann. Um so erstaunlicher ist es, dass Max Halbe bis heute in der Forschungsliteratur nur selten mit Faschismus und Nationalsozialismus in Verbindung gebracht wird. Durch mentalitätsgeschichtliche und diskurstheoretische Untersuchungen lassen sich jedoch sprachliche Praktiken, sogenannte Ideologeme aufdecken, die die präfaschistische Weltanschauung des Autors deutlich machen.
Aus dem Inhalt: Rasse- und Führergedanke – Die Idee der Volksgesundheit – Blut-und-Boden sowie Heimatkult – Wegbereiter der nationalsozialistischen Ideologie.