Show Less
Restricted access

Einheitskonzepte in der idealistischen und in der gegenwärtigen Philosophie

Ergebnisse eines Symposiums (Luzern 1986)

Karen Gloy and Dominik Schmidig

Die hier veröffentlichten Referate gehen auf eine Tagung vom Herbst 1986 am Philosophischen Institut an der Theologischen Fakultät in Luzern zurück. Rückblickend auf Vergangenheit, vorblickend in die Zukunft wird der Versuch gemacht, neue Formen von Einheit und Systematik zu entwickeln, die sich unter den veränderten Bedingungen der Gegenwart als tragfähig erweisen. Dies geschieht aber in ausdrücklichem historischem Bewusstsein, insbesondere im Bewusstsein der grossen Systemkonzeptionen des Deutschen Idealismus.
Aus dem Inhalt: F. Kaulbach: Einheit als Thema des transzendentalen Perspektivismus - (Zu Kant) - W. Janke: Einheit und Vielheit - (zu Fichte) - S.Y. Zhang: Hegels Lehre von der Reflexion und der Einheit der Entgegengesetzten; D. Schmidig: Einheit und Totalität in Schellings Philosophiekonzept - K. Düsing: Vernunfteinheit und unvordenkliches Dass-Sein - (Zu Hegel und Schelling) - E.A. Wyler: Einheit/ Andersheit-Dialektik oder «Henologie» - K. Gloy: Einheit im gegenwärtigen Denken - H.-D. Klein: Die dialektische Methode und die Einheit des philosophischen Systems.