Show Less
Restricted access

Divergenzen der Innen- und Außenhaftung des Kommanditisten

Series:

Richard Kammergruber

Die beschränkte Haftung auf die Einlage stellt oftmals das einzige Entscheidungskriterium für die Wahl der Beteiligung als Kommanditist an einem Unternehmen dar. Dabei wird meist übersehen, dass der Kommanditist einer Vielzahl von Haftungssituationen ausgesetzt ist, die weder statisch noch auf die Einlage beschränkt sind. Auch führt der gestalterische Ideenreichtum der Anleger und die damit verbundene Loslösung vom gesetzestypischen Bild der «personalistischen» KG zu einem nicht überschaubaren Haftungsrisiko. Die Arbeit versucht einen Überblick über die Haftungskonstellationen zu geben, welchen der Kommanditgesellschafter im Rahmen seiner Beteiligung ausgesetzt ist. Dabei wird sowohl die Haftung gegenüber den Gläubigern der Gesellschaft als auch die im Innenverhältnis bestehende Haftung des Kommanditisten dargestellt und die Unterschiede sowie die Verbindungen der einzelnen Haftungssphären herausgearbeitet.
Aus dem Inhalt: Haftungskonstellationen des Kommanditisten im Rahmen seiner Beteiligung an der Gesellschaft – Die Haftung des Kommanditisten in den einzelnen Phasen der Gesellschaft – Erweiterung der Kommanditistenhaftung aufgrund erhöhten Einflusses – Funktionaler Zusammenhang zwischen Außen- und Innenhaftung.