Show Less
Restricted access

Form und Funktion sprachlicher Wiederholungen

Series:

Thorsten Mau

Sprache ist ohne Wiederholungen nicht möglich. Aber nicht alle Wiederholungen sind gleichermaßen notwendig. Diese Arbeit klärt, welche formal zu unterscheidenden Wiederholungen bestehen und wie ihre jeweilige Funktion zu beschreiben ist. Der Autor betrachtet das komplexe Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und macht sich das Wissen antiker und moderner Rhetorik ebenso zunutze, wie die Erkenntnisse von Textlinguistik, Pragmatik und generativer Grammatik. Das verwendete Korpus fußt auf Beispielen der englischsprachigen Literatur. Die Verbindung unterschiedlicher Disziplinen und theoretischer Ansätze ermöglicht eine umfassende, für Linguisten, Literaturwissenschaftler und Rhetoriker gleichermaßen relevante Beschreibung sprachlicher Wiederholungen.
Aus dem Inhalt: Die Wiederholung in der klassischen und modernen Rhetorik – Typologie der Wiederholung in Rhetorik und Pragmatik – Syntaktische Beschreibung von Wiederholungen auf Basis der generativen Grammatik – Die von Wiederholungen erfüllten Sprachfunktionen – Kommunikative und persuasive Funktion der Wiederholung.