Show Less
Restricted access

Rechtsformen der Wagnisfinanzierung

Eine rechtsvergleichende Studie zu den USA und zu Deutschland

Series:

Matthias Möller

Wagniskapital dient der Finanzierung junger innovativer Unternehmen durch die Bereitstellung von Eigenkapital und Managementbetreuung. Ein funktionierender Wagniskapitalmarkt wird als ein entscheidender Faktor bei der Erneuerung der deutschen Wirtschaft und im Wettbewerb um zukunftsreiche Arbeitsplätze angesehen. Gegenstand dieser Arbeit ist die Frage, ob sich die im erfolgreichen US-amerikanischen Wagniskapitalmarkt etablierten Vertragsregelungen in den Finanzierungsverhältnissen der Wagniskapitalfinanziers zu den Wachstumsunternehmen sowie der Wagniskapitalfinanziers zu ihren Investoren im deutschen Recht nachbilden lassen. Neben den im Vordergrund stehenden gesellschaftsrechtlichen Gestaltungen wird diese Frage auch unter steuerrechtlichen und kapitalmarktrechtlichen Gesichtspunkten erörtert. Hierbei werden auch die staatlichen Maßnahmen, um die Wagniskapitalmärkte in den USA und in Deutschland zu entwickeln und zu fördern, dargestellt und untersucht.
Aus dem Inhalt: Wagniskapitalfinanzierung – Venture Capital – Private Equity – Wachstumsfinanzierung – Frühphasen-Finanzierung – Beteiligungsvertrag – Beteiligungsexit – Fondsgestaltung.