Show Less
Restricted access

Ein evolutorisches Modell der langfristigen Arbeitsangebotsentscheidung

Series:

Barbara Hedderich

Unsere Arbeitswelt ist dramatischem Wandel unterworfen. Gleichzeitig beobachten wir erstaunliche Beharrungstendenzen, wie die Konservierung geschlechtsspezifischer Muster bei der Berufswahl. Ziel der Arbeit ist es, die Berufswahl im Sinne einer langfristigen Arbeitsangebotsentscheidung zu modellieren, um diese gegenläufigen Tendenzen nachzeichnen und analysieren zu können. Evolutorische Modelle erlauben es, das Wechselspiel zwischen individuellen Fähigkeiten und gesellschaftlichen Prägungen in komplexen Entscheidungssituationen zu berücksichtigen. Aufgezeigt wird dies mit Hilfe der Simulation eines Nelson-Winter-Modells, das an die Anforderungen der Arbeitsangebotsentscheidung angepasst wird. Unter anderem wird eine dritte idealtypische Entscheidungsstrategie – die imitative Innovation – eingeführt.
Aus dem Inhalt: Modellierung geschlechtsspezifischer Berufswahl – Simulation eines Nelson-Winter-Modells – Berücksichtigung des Wechselspiels individueller Fähigkeiten und gesellschaftlicher Prägungen in komplexen Entscheidungssituationen.