Show Less
Restricted access

Das Konzept eines integrativen Bildungszentrums als Modell für nichtindustrielle Länder am Beispiel des Standorts Gaza

Series:

Basel Keita

Der wirtschaftliche Strukturwandel in der globalisierten Marktwirtschaft zwingt die Palästinenser, ihre Qualifikationen an den Bedarf der Wirtschaft anzupassen. Die Dissertation schlägt das Konzept eines integrativen Bildungszentrums vor, das sich durch Flexibilität und konsequente Marktorientierung auszeichnet. Es versteht sich als Ergänzung zur regulären Berufsbildung und als Impulsgeber und Dienstleister für die moderne palästinensische Wirtschaft. Im Verlauf der Arbeit werden die palästinensische Geschichte, die Wirtschaft und das Bildungswesen sowie die aktuelle politische Situation als Rahmenbedingungen des Zentrums untersucht. Des weiteren befasst sich die Dissertation mit der Evaluierung des Zentrums. Fallbeispiele illustrieren den praktischen Bezug des Bildungszentrums.
Aus dem Inhalt: Der palästinensisch-israelische Konflikt – Die Wirtschaft in den Palästinensischen Gebieten – Das palästinensische Bildungssystem – Das integrative Bildungszentrum – Die Zukunftsfähigkeit des integrativen Bildungszentrums.