Show Less
Restricted access

Die Paideia des Themistios

Ein Beitrag zur Geschichte der Bildung im vierten Jahrhundert nach Christus

Series:

Bruno Colpi

Als Philosophielehrer, Redner, Prinzenerzieher und Inhaber hoher Ämter im Konstantinopel des 4. Jahrhunderts war Themistios einer der führenden Männer unter den gebildeten Nichtchristen. Die Kenntnis der klassischen und späteren Literatur hat tiefe Spuren in seinen Reden hinterlassen. Diesen Spuren wird hier nachgegangen und dabei überprüft, was Themistios eigener Beschäftigung mit den Schriftwerken früherer Jahrhunderte verdankt und was er bloss aus Handbüchern, Anthologien und dem allgemeinen Bildungsgut der Schule übernommen hat.
Aus dem Inhalt: Welche Kenntnis der klassischen und späteren Literatur dürfen wir von einem Gebildeten im oströmischen Reich am Ausgang der Antike noch erwarten? - Was liest man noch im Original, was besitzt man aus zweiter Hand?