Show Less
Restricted access

Über die allmähliche Veränderung der Nachricht beim Redigieren

Eine linguistische Analyse der Nachrichtenbearbeitung bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa) und verschiedenen deutschen Tageszeitungen

Series:

Clarissa Blomqvist

Bevor Texte in den Massenmedien veröffentlicht werden, sind sie an verschiedenen Stellen im Nachrichtenfluss redigiert und dabei allmählich verändert worden. Am Beispiel von Auslandsnachrichten der Deutschen Presse-Agentur (dpa) aus London werden in der vorliegenden Arbeit die in der Nachrichtenagentur und anschließend bei 14 deutschen Tageszeitungen vorgenommenen Veränderungen linguistisch analysiert. Mit Hilfe eines eigens entwickelten Kategoriensystems werden die Veränderungen der Agentur- und Zeitungsredakteure im Hinblick auf ihre Art und ihre Ziele charakterisiert und miteinander kontrastiert, so dass die Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Bearbeitungsverhalten von Agentur- und Zeitungsredakteuren sowie von Redakteuren verschiedener Zeitungen deutlich werden.
Aus dem Inhalt: Revisionen im Textproduktionsprozess – Revisionsarten: Eliminationen, Additionen, Substitutionen, Permutationen und Transformationen – Revisionsziele: Sprachliche Richtigkeit, Sachliche Richtigkeit, Sachliche Genauigkeit, Verständlichkeit, Stilistische Angemessenheit, Kürze, Nachrichtenwert – Misslungene Revisionen – Agentur- und Zeitungsrevisionen im Vergleich – Revisionen der verschiedenen Zeitungen im Vergleich – Zusammenhang von Revisionsarten und Revisionszielen.