Show Less
Restricted access

Kreditsicherheiten bei asymmetrischer Information

Fragen an die Anreizkompatibilität traditioneller und alternativer Besicherungsdesigns

Series:

Stefan Larisch

Der Informationsvorsprung des Unternehmers gegenüber seiner Bank bietet ihm Spielräume, vom Kreditvertrag abzuweichen (Moral Hazard). Hinsichtlich einer Erhöhung des Projektrisikos können übliche Kreditsicherheiten den Anreiz zum Vertragsbruch verschärfen oder sogar auslösen. Deshalb werden in der Arbeit mittels einer Orientierung am Kreditausfall alternative Vertragsdesigns entwickelt und gestützt auf die Rothschild/Stiglitz-Risikomodellierung analysiert. Dabei erweisen sich Kreditsicherheiten insbesondere zur Eliminierung simultaner Anreizprobleme als generell unzulänglich. Daneben können zwischen unternehmensexternen und internen Sicherheiten (Covenants) anreizrelevante Wechselwirkungen bestehen.
Aus dem Inhalt: Agency-Konflikte im Kreditverhältnis – Kreditsicherheiten als Auslöser des Risikoanreizproblems – Proportionalbesicherung als alternatives Vertragsdesign – Simultanität von Anreizproblemen.