Show Less
Restricted access

Das Recht der Schiedsgerichtsbarkeit in Irland

Series:

Daniel Simms

Diese Arbeit macht dem kontinental-europäischen Rechtskreis die Schiedsgerichtsbarkeit in Irland zugänglich, indem ihre Praxis und Regelung dargelegt wird. In Irland sowie Deutschland ist das UNCITRAL-Modellgesetz über ihre internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit übernommen worden. Jedoch bestehen Unterschiede, die sich durch die Einfügung in eine common law-Rechtsordnung sowie Einzelentscheidungen des Gesetzgebers zu bestimmten Aspekten ergeben. Nach einem Überblick über die nationale Schiedsgerichtsbarkeit, folgen die den deutschen Betrachter besonders interessierenden Untersuchungen, nämlich über die Rahmenbedingungen für internationale Schiedsverfahren in Irland, die Behandlungen ausländischer Schiedsverfahren und abschließend eine Hervorhebung der Unterschiede zum deutschen Recht.
Aus dem Inhalt: Irische nationale Schiedsgerichtsbarkeit, internationale Schiedsverfahren in Irland – Übernahme des UN-Modellgesetzes über die internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit – Schiedsfähigkeit von Klagen bezüglich dinglicher Rechte, gewerblicher Schutzrechte, Gesellschaftsrecht – Einstweiliger Rechtsschutz – Anerkennung und Vollstreckung von Schiedssprüchen, möglicher Rechtsschutzinhalt eines Schiedsspruchs – Unterschiede der irischen Regelung zum deutschen Recht.