Show Less
Restricted access

Der Mann der Einheit

Bischof Friedrich-Wilhelm Krummacher als kirchliche Persönlichkeit in der DDR in den Jahren 1955-1969

Series:

Aulikki Mäkinen

Der Bischof der Pommerschen Landeskirche, Friedrich-Wilhelm Krummacher, war die einflussreichste Persönlichkeit der Kirchen in der DDR in den 60er Jahren. Als Vorsitzender der Kirchlichen Ostkonferenz und als Mitglied des Rates der EKD wirkte er bei allen wichtigen Entscheidungen und Stellungnahmen der Kirchen mit. Seine Vergangenheit im Nationalkomitee Freies Deutschland weckte in der Regierung der DDR immer wieder Hoffnungen, ihn für die Kooperation mit dem Staat zu gewinnen. Trotz vielfältiger Versuche des Staatsapparates wurden diese Hoffnungen nicht erfüllt. Die Thematik der Einheit der EKD begleitete Krummacher durch seine Bischofsjahre hindurch. Er war und blieb der Verfechter der Einheit der EKD.
Aus dem Inhalt: Friedrich-Wilhelm Krummacher und die Bewahrung der Einheit der EKD – Der Aufbau einer eigenen Identität der Landeskirchen in der DDR – Friedrich-Wilhelm Krummacher und die Regierung der DDR – Die Entwicklung der Beziehungen zwischen Staat und Kirche in der DDR.