Show Less
Restricted access

Die Zulassung ausländischer Versicherungsunternehmen in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika

Series:

Alexander Wehowski

Seit mehreren Jahren befindet sich das Versicherungswesen in einer ausgeprägten Internationalisierungsphase. Eine besondere Stellung kommt dabei den Versicherungsmärkten der Vereinigten Staaten von Amerika sowie der Bundesrepublik Deutschland zu. Ausgehend von der historischen Entwicklung werden daher die Ziele sowie die konkreten Strukturen und Voraussetzungen des Zulassungsrechts der jeweiligen Versicherungsaufsicht dargestellt und verglichen. Ursachen und Auswirkungen der gefundenen Unterschiede werden mit dem Ziel untersucht, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, welches der Aufsichtssysteme den Anforderungen einer immer stärker international agierenden Versicherungswirtschaft besser gerecht wird. Schließlich soll aufgezeigt werden, welchen Einfluß völkerrechtliche Liberalisierungsabkommen auf das Zulassungsrecht gegenwärtig haben und tendenziell in der Zukunft haben werden.
Aus dem Inhalt: Entwicklung der Versicherungsaufsicht – Schutzgut und Ziele der Versicherungsaufsicht – Zulassungsvoraussetzungen – Besonderheiten für ausländische Unternehmen – Konzept der Reziprozität – Kompetenz zum Erlaß von Reziprozitätsklauseln für die Europäische Gemeinschaft – Retaliatory Statutes – Section-301-Verfahren – Sondermärkte – OECD – GATS.