Show Less
Restricted access

Die Begrenzung tarifvertraglicher Normsetzungsbefugnisse durch die Grundrechte unter besonderer Berücksichtigung des Art. 12 GG

Series:

Marc Hirschmann

Tarifnormen gelten gem. § 4 Abs. 1 TVG unmittelbar und zwingend gegenüber den Tarifgebundenen. Sie ähneln damit staatlichen Rechtsnormen. Der Autor befasst sich mit dem sich daraus ergebenden Problem, ob und auf welche Weise die Grundrechte bei der tarifvertraglichen Normsetzung zu beachten sind. Neben einer ausführlichen dogmatischen Herleitung erläutert er sein Modell einer modifizierten Grundrechtsbindung am Beispiel der Berufsfreiheit.
Aus dem Inhalt: Bindung der Tarifvertragspartner an die Grundrechte – Wirkungsweise der Grundrechte und ihre Beschränkung im Tarifvertragssystem – Anpassung der Grundrechtsbindung an die Besonderheiten tarifvertraglicher Rechtsetzung – Erläuterung am Beispiel der Berufsfreiheit.