Show Less
Restricted access

Geheimes Schulwesen und konspirative Bildungspolitik der polnischen Gesellschaft im Generalgouvernement 1939-1945

Series:

Christiane Eberhardt

Der Zeitraum von 1939-1945 führte in Polen zu einschneidenden und folgenschweren Veränderungen im politischen und sozialen Gefüge des Staates. Die Entwicklung, Organisation und Durchführung des konspirativen Bildungswesens im Generalgouvernement 1939-1945 stellt in diesem Kontext eine wichtige Etappe sowohl in der polnischen Widerstands-, als auch in der Bildungsgeschichte dar. Ausgelöst durch die rigide nationalsozialistische Bildungspolitik und beeinflusst durch das Ringen um die politische und pädagogische Weichenstellung für die Nachkriegszeit bilden die Entwicklung und Konflikte im polnischen «Bildungsuntergrund» vielfältige politische, gesellschaftliche und soziale Veränderungsprozesse ab, die sich im Zeitraum von 1939-1945 in Polen vollzogen.
Aus dem Inhalt: Rahmenbedingungen und auslösende Faktoren für die Entstehung des Geheimunterrichts – Organisationsstruktur der Untergrundinitiativen und Entwicklungsphasen des konspirativen Handelns – Auswirkungen: Auf der «Spurensuche» nach dem Einfluss des konspirativen Bildungswesens bei der Gestaltung von Schule und Bildung in der ersten Nachkriegsetappe (1944-1946/47).