Show Less
Restricted access

Kirchentreue und christlicher Pragmatismus

Die Friedensarbeit und sozialethische Verkündigung des Luzerner Theologen Albert Meyenberg (1861-1934)

Series:

Peter Schmid

Albert Meyenberg (1861-1934), Theologieprofessor in Luzern und in politischen und sozialen Fragen engagierter, weit über die Landesgrenzen hinaus bekannter Vortragsredner, hat in seinen regelmässigen Kommentaren zum Kriegsgeschehen (1914-1918) in der Schweizerischen Kirchenzeitung eine eigentliche «Kriegsbedingte Theologie und Friedensethik» entwickelt.
Diese in ihrer Zeitbedingtheit wie mit ihren unbedingten Elementen zu untersuchen und darzustellen, ist das Ziel der vorliegenden Arbeit. Dabei wird das Grundmuster seiner auch für andere sozialethische Belange wegleitenden «christlich pragmatischen Friedensethik» in seinen Wurzeln ebenso sichtbar wie seine hervorragende Begabung, christlich ethische Einsichten in breiteste Kreise des Volkes zu vermitteln.
Aus dem Inhalt: U.a. Leben und Wirken von Albert Meyenberg - Die politische Grundhaltung Meyenbergs - Kriegsbedingte Theologie und Friedensethik - Meyenberg im Spannungsfeld von römischer Kirchentreue und christlichem Pragmatismus.