Show Less
Restricted access

Unsterbliches Königsberger Schloß

Zehn Essays- Herausgegeben von Peter Wörster

Series:

Peter Wörster

Das Schloß als zentralen Ort Königsberger, ostpreußischer, gesamtpreußischer und deutscher Geschichte zu zeigen, ist Anliegen der Arbeit. Ihre Grundlage sind Literatur und Archivüberlieferung und vor allem die Kenntnis in den siebziger Jahren noch lebender Zeitzeugen, die Königsberg und seinem Schloß eng verbunden waren. Vieles wurde so vor dem Vergessen bewahrt. Kunstgeschichtliche Betrachtungen verbinden sich mit kulturgeschichtlichen Schilderungen vor allem auch der Innenausstattung der Räume. Die Arbeit soll das grundlegende Werk von Friedrich Lahrs über das Königsberger Schloß ergänzen. Sie ist die letzte ihrer Art von einem Königsberg-Forscher der alten Generation, die den Gegenstand ihrer Forschung noch aus eigener Anschauung gut kannte; sie ist so stellenweise selbst Quelle.
Aus dem Inhalt: Schloßturm und Schloßhof – Der Haberturm – Der Älteste Teil des Schlosses – Das Blutgericht – Der Albrechtsbau – Der Südflügel – Der Berwartsbau – Der Friedrichs- oder Unfriedtbau – Der Marstall – Der Schloßteich.