Show Less
Restricted access

Direkt und Indirekt

Analyse des interkulturellen argumentativen Gespräches zwischen Deutschen und Koreanern

Series:

Min-Soon Seo

Die Arbeit untersucht Gründe für Missverständnisse in argumentativen Gesprächen zwischen Deutschen und Koreanern, deren Analyse trotz vielfältiger Kenntnisnahme durch unterschiedlichste Disziplinen relativ wenig Aufmerksamkeit geschenkt worden ist. Zu diesem Zweck führt die Autorin Beobachtungen im Rahmen von informellen Gesprächen durch, welche sie auf Tonband aufgezeichnet hat. Nach einer eingehenden Analyse der Transkripte kommt die Autorin zu dem Schluss, dass hauptsächlich kulturell bedingte Unterschiede in der Kommunikation z. B. Hierarchiebewusstsein, Indirektheit und Konfliktscheue und mangelnde Deutschkenntnisse der Koreaner zu diesen Missverständnissen führen. Die Bedeutung der Arbeit liegt darin, die kulturellen und sozialen Differenzen zwischen Deutschen und Koreanern aufzuzeigen und zu möglichen Problemlösungsstrategien einen Beitrag zu leisten.
Aus dem Inhalt: Interkulturelle Kommunikation: Der Forschungsstand – Der koreanische Kommunikationsstil – Analyse argumentativer Gespräche – Analyse von argumentativen Gesprächen zwischen koreanischen und deutschen Interagierenden.