Show Less
Restricted access

Translation, Evolution und Cyberspace

Eine Synthese von Theorie, Praxis und Lehre

Michèle Cooke

Auf der Basis der Darwin’schen Evolutionstheorie erklärt Michèle Kaiser-Cooke das dialektische Verhältnis zwischen Theorie und Praxis und leitet davon die grundsätzliche Übersetzbarkeit der Welt ab. Translation liegt in der Natur des Menschen: Homo transferens ist eine evolutionäre Folge von Homo sapiens. Wie die Erkenntnisse dieser evolutionären Translationstheorie mit der realen Praxis der globalen Kommunikation im Cyberspace zusammenhängen, wird anhand einer Zusammenarbeit zwischen Lehrenden und Studierenden der Universität Wien illustriert. Der Auftrag: die Globalisierung der österreichischen Kultur. Translation, Evolution und Cyberspace präsentiert die erfolgreiche Synthese von Theorie, Praxis und Lehre.
Aus dem Inhalt: Theorie, Praxis und Lernen als Grundbedingungen des Lebens: Theorie als entkörperte Praxis – Praxis als verkörperte Theorie – Lernen als Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis.