Show Less
Restricted access

Vorkalkulation bei Langfristiger Einzelfertigung

Series:

Die Vorkalkulation von Grossprojekten wurde in der bisherigen wissenschaftlichen Diskussion stark vernachlässigt, so dass es nicht wundert, wenn die Praxis allein deren Problematik nicht zu lösen vermag. Die fertigungstechnischen Besonderheiten und die spezifische Marktsituation können nicht auf Lösungen der kurzfristigen Serien- oder Massenfertigung übertragen werden. Vielmehr muss die Projektsituation, die sich in der langen Fertigungszeit, dem Neuheitsgrad und der enormen Komplexität widerspiegelt, Grundlage der Kostenprognose werden. Es sind deshalb Verfahren für die Vorkalkulation heranzuziehen, die diese Projektsituation und deren spezielle Kosteneinflussgrössen berücksichtigen. Die Vorstellung verschiedener solcher Vorkalkulationsverfahren soll deren Aufbau und Charakter verdeutlichen. Da für verschiedene Zwecke unterschiedliche Verfahren anzuwenden sind, werden die vorgestellten Verfahren anhand bestimmter Kriterien überprüft, so dass eine Auswahl des richtigen Verfahrens nun wesentlich leichter fällt.
Aus dem Inhalt: Identifikation von Kosteneinflussgrössen - Analyse abgeschlossener Projekte - Projektierung als technische Problemlösung - Kosten der Vorkalkulation - Subjektive Schätzverfahren - Synthetische Vorkalkulationsverfahren - Analytische Vorkalkulationsverfahren - Computergestützte Vorkalkulationsverfahren - Checkliste für die Verfahrensauswahl.