Show Less
Restricted access

Kognitive Stile, Informationsverhalten und Effizienz in komplexen betrieblichen Beurteilungsprozessen

Theoretische Ansätze und ihre empirische Prüfung

Series:

Wolfgang Fink

Prozesse zur Hervorbringung geistiger Arbeitsergebnisse - genauer: komplexe betriebliche Beurteilungsprozesse - laufen individuell verschieden ab und führen zu unterschiedlich effizienten Ergebnissen.
Inwieweit repräsentieren Kognitive Stile ein bestimmtes Informationsverhalten? Inwieweit beeinflussen sie Aspekte der Effizienz bei der Beurteilung von Jahresabschlüssen? Gibt es dauerhafte Unterschiede zwischen Personen mit unterschiedlichen Kognitiven Stilen? Lassen sich überlegene Problemlöser für novative Aufgaben identifizieren?
Aufbauend auf die Forschungsergebnisse von Management- und Accountingstudien werden Wirkungsvermutungen für verschiedene Kognitive Stile abgeleitet und empirisch mittels bivariater Verfahren und mittels pfadanalytischer Modelle untersucht; bestätigte Zusammenhänge werden bezüglich ihrer praxeologischen Konsequenzen gewürdigt.
Aus dem Inhalt: Was sind Kognitive Stile? Inwieweit sind sie für die Betriebswirtschaftslehre relevant? Welche Einflüsse üben sie auf das Informationsverhalten und auf die Effizienz aus? Wie misst man Kognitive Stile einfach, reliabel und valide?