Show Less
Restricted access

Deutscher Antisemitismus im Spiegel der österreichischen Presse und ausgewählter Zeitungen in der Tschechoslowakei, Ungarn, Rumänien und Jugoslawien

Die Jahre 1933 bis 1938

Series:

Gerhard Vilsmeier

War der politische bzw. rassistische Antisemitismus einzig ein deutsches Phänomen? Die vorliegende Arbeit untersucht die Reaktionen der Staaten, die zur deutschen Kultur eine nähere Beziehung hatten im Spiegel ihrer Zeitungen.
Dabei wurde bewusst eine Zeitspanne gewählt, nämlich die Jahre 1933 bis 1938, in der die Nationalsozialisten zwar in Deutschland an der Macht waren, ihr Einfluss im Ausland jedoch relativ begrenzt war. Gerade an dieser ausgewählten Zeitspanne lässt sich somit darstellen, ob zu dieser Zeit auch im Ausland antisemitische Strömungen bestanden haben und auf welche Ursprünge sich diese zurückführen lassen.
Aus dem Inhalt: Die deutsche Jugendgesetzgebung der Jahre 1933 bis 1938 kommentiert von deutschsprachigen Zeitungen im Ausland verschiedenster Couleur - Dabei spielen aber auch die politischen Entwicklungen in den zu betrachtenden Ländern eine Rolle.